Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Geltung gegenüber Begriffsdefinitionen und Unternehmern

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Dienstleistungen, wie angebotene Schwimmkurse, zwischen der Schwimmschule Wasserfloh und einem Kunden in ihrer zum Zeitpunkt der Buchung gültigen Fassung.

Kunde ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die weder einer selbständigen noch einer gewerblichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB).

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Bestellvorgang, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die folgend verfassten Regelungen über einen Vertragsabschluss gelten für Buchungen über unseren Internetshop http://www.schwimmschule-wasserfloh.de .

(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt ein Vertrag mit

Schwimmschule Wasserfloh
Burghard Menke
Geisenheimer Straße 46
14197 Berlin

zustande.

(3) Die Auflistung der Kurse in unserem Internetshop stellt kein rechtlich bindendes Vertragsangebot dar, sondern ist nur ein unverbindlicher Vorschlag an den Kunden, Kurse zu buchen. Mit der Buchung des gewünschten Kurses gibt der Kunde ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Dienstvertrags gem. § 611 BGB ab.

(4) Bei Eingang einer Buchung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen:

Der Kunde gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

1) Auswahl des gewünschten Kurses

2) Auswahl der zu buchenden Kursplätze

3) Bestätigen durch Anklicken der Buttons „Weiter“

4) Eingabe des/der Namens/Namen des/der Kursteilnehmer/s

5) Eingabe der E-Mail-Adresse des Bestellers

6) evtl. Eingabe der Telefonnummer der Erziehungsberechtigten des des/der Kursteilnehmer/s

7) Bestätigen durch Anklicken der Buttons „Weiter“

8) Auswahl der Zahlungsart (PayPal, Kreditkarte, Debit-Karte)

9) Bei Auswahl „PayPal“ PayPal-Bezahlprozedur durchlaufen, bei Auswahl „Kreditkarte“ Kreditkartendaten eintragen

10) Zahlung bestätigen durch Anklicken des Buttons „Bezahlen“

Nach der erfolgreichen Zahlung gilt der Kurs als gebucht. Der Kunde bekommt eine Bestätigung per E-Mail, die er während des Bezahlvorgangs eingegeben hat.

Vor dem verbindlichen Absenden der Kursbestellung kann der Kunde, nach einer Kontrolle seiner Angaben, durch das Betätigen der „Zurück“-Schaltfläche, befindlich in dem von ihm verwendeten Internet-Browser, wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werde, um Eingabefehler zu berichtigen. Des Weiteren kann der Kunde durch Schließen des Internetbrowsers beziehungsweise des Browserfensters den Bestellvorgang abbrechen.

Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail (Eingangsbestätigung). Diese E-Mail stellt noch keine Annahme des Angebotes dar. Die Annahme des Angebots erfolgt durch eine E-Mail sobald die Zahlung als erfolgreich gilt. Die Annahme kann ebenfalls durch die Bezahlung der dafür vorgesehenen Kursgebühr vor Ort erfolgen .

(5) Speicherung des Vertragstextes bei Buchung über unseren Internetshop: Wir speichern den Vertragstext und senden dem Kunden die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB sind jederzeit auch unter https://www.schwimmschule-wasserfloh.de/agb/ einsehbar.

§3 Kursfotos

(1) Während der Schwimmkurse werden durch Schwimmlehrer der Schwimmschule Wasserfloh Lichtbilder der Kursteilnehmer angefertigt. Diese Fotos sind ausschließlich den Kunden, im Regelfall den Erziehungsberechtigten der Teilnehmer, vorbehalten und werden im Laufe der Kurse auf den entsprechenden Kursseiten im Internetauftritt der Schwimmschule Wasserfloh publiziert.

(2) Durch technische Maßnahmen sind diese Fotos nur für angemeldete Nutzer sichtbar.

(3) Die Urheberrechte für die Fotos bleiben bei der Schwimmschule Wasserfloh. Den Kunden wird das Recht zugestanden, diese Fotos auf ihren privaten Computern (PC, Mobiltelefon) zu speichern und im privaten Rahmen zu nutzen. Für eine gewerbliche Nutzung der Fotos ist das Einverständnis aller auf dem entsprechenden Foto abgebildeter Personen, ggf. ihrer Erziehungsberechtigter, einzuholen. Der Ansprechpartner ist die Schwimmschule Wasserfloh.

(4) Nach einer Buchung erhält der Kunde per E-Mail die Zugangsdaten, die ihn zur Ansicht der Kursfotos berechtigen. Die Zugangsdaten sind vom Kunden nach dem LogIn änderbar.

§4 Kurspreise, Fälligkeit, Zahlung

(1) Die angegebenen Kurspreise enthalten bereits die gesetzliche Umsatzsteuer.

(2) Die Zahlung erfolgt im Voraus zur ersten Stunde des Kurses und wird direkt im Internetbrowser getätigt. Folgende Zahlungsarten sind möglich: PayPal, Kreditkarte, Debit-Karte.

§5 Erbringung der Leistung

(1) Die Leistungserbringung durch uns erfolgt zu den im gewählten Kurs angebotenen Terminen.

§6 Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns vor, die Erbringung der Dienstleistung bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises zu verweigern.

§7 Widerrufsrecht des Kunden als Verbraucher

Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Bedingung zu. Dabei gilt: Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die weder einer selbständigen noch einer gewerblichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB):

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Der Kunde hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage, ab dem Tag des Vertragsabschlusses, datiert mit dem Erhalt der Bestätigungsmail nach erfolgreicher Kursbuchung.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde uns

Schwimmschule Wasserfloh
Burghard Menke
Geisenheiner Straße 46
14197 Berlin

E-Mail kontakt@schwimmschule-wasserfloh.de

mittels einer Mitteilung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über den Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt es, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Widerrufsfolgen

Wenn der Kunde einen Vertrag widerruft, hat die Schwimmschule Wasserfloh alle Zahlungen, die sie von den Kunden erhalten hat, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Nachricht über den Widerruf des Vertrags bei der Schwimmschule Wasserfloh eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet die Schwimmschule Wasserfloh dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der Buchung eingesetzt hat, ausgenommen, mit dem Kunden wurde etwas anderes vereinbart. Bei der Rückzahlung entstehen dem Kunden keine Kosten.

Ende der Widerrufsbelehrung

Haftungsausschluss

Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links im Sinne des Urteils LG Hamburg vom 12. Mai 1998-312 O 85/98. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Diese Seite dient der Präsentation unserer Leistungen. Inhalte in Text und Bild sind nach § 13 des Urheberrechtsgesetzes geschützt.